Unterwegs abseits der Pisten

Tief verschneite Hänge, glitzernder Pulverschnee und die hochalpine Einsamkeit: Skifahren abseits der Pisten boomt!

Jahr für Jahr zieht es mittlerweile schätzungsweise über eine Million Outdoorfans auf der Suche nach Tiefschnee in das winterliche Gebirge. Längst hat sich Skitourengehen und Freeriden auch in Tirol zum Breitensport entwickelt. Leider verzichten viele der Wintersportler aus Gewichtsgründen viel zu oft auf ein vollständiges Safety-Equipment. Und so passieren trotz immer besserer Ausbildung und präziser Lawinenbulletins, immer noch zu viele Lawinenunglücke. Das Gewicht der Ausrüstung ist inzwischen kein Grund mehr, auf die Sicherheit im Gebirge zu verzichten, denn wogen die Airbag-Modelle bis vor kurzem noch 4 kg, sind diese ab diesem Winter bereits mit einem Gewicht von 2,3 kg samt Kartusche erhältlich. Nur geringfügig schwerere Modelle sind zudem mit einem zusätzlichen Schutz vor Kopfverletzungen ausgestattet. Freeride- und Ein-Tages-Touren-Rucksäcke bringen nur mehr ein Gewicht von knapp 2 kg auf die Waage und bieten eine stabile und sichere Befestigung von Skiern und Boards, oft auch Eispickelhalterungen und Trinksystem-Kompatibiltät. Ein hoher Tragekomfort ist inzwischen bei allen Modellen garantiert. Nururen-Rucksäcke bringen nur mehr ein Gewicht von knapp 2 kg auf die Waage und bieten eine stabile und sichere Befestigung von Skiern und Boards, oft auch Eispickelhalterungen und Trinksystem-Kompatibiltät. Ein hoher Tragekomfort ist inzwischen bei allen Modellen garantiert.

Denken Sie daran, wenn Sie Ihre nächste Skitour in Tirol planen, nur mit der nötigen Sicherheitsausrüstung kann der Tag abseits der Piste auch richtig genossen werden!

Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder ein Trackback von ihrer Webseite setzen.

Kommentar

Protected by WP Anti Spam